Schönwettertouren

Bike Transalp, Etappe 6: Integralhelme und echte Gentlemen im Trail

Ponte di Legno – Malé: 2363 hm, ca. 72 km
Durchschnittspuls 133

Am nächsten Morgen besorge ich erst einmal Medikamente gegen Übelkeit bei Andrea und einen Rucksack, in dem ich unsere Ausrüstung transportieren kann: Cola, süße Kekse, Banane, salzige Kekse, Medikamente gegen Übelkeit … und wir starten super tranquilo. Wenn es Harry schlechter geht muss er notfalls aussteigen. Wenn es besser geht, fahren wir einfach so im gemütlichen Tourentempo. Wenn man so ohne Nahrung fährt, das kenne ich und es ist nicht gerade ein gutes Gefühl. Na ja, nur keinen Stress 😉

Ausblick am Morgen vor dem Start in Ponte d. Legno

Pause ist auch mal was Schönes 😉
Gleich am Anstieg auf dem Teeranstieg bleibt Harry zurück und ich merke, dass werden heute ziemlich hart erkämpfte Kilometer. Wir machen oft mal einen kleinen Halt zum Cola trinken, Globuli schlucken und einfach nur zum Rasten. Zum ersten Mal seit ich denken kann, gehe ich sogar während des Rennens pinkeln und wir machen eine Viertelstunde Gipfelrast am ersten Berg 😉 Ganz gemütlich, während die Paare nur so an uns vorbeifahren. Und es ist unglaublich was die Leute alles so dabeihaben auf einer Transalp: Integralhelme, Stofftiere, Glöckchen ???!!!

Überhaupt haben die Leute weiter hinten weniger Stress. Die Leute setzen zum Schlussbergsprint an, (und werden bejubelt ;-)), im Trail wird man von den Leuten vorgelassen und manche ratschen  😉 Einige sind auch einfach nur fertig, aber die Stimmung ist im Allgemeinen wesentlich entspannter als wenn man im B-Block mitfährt.

Trails, Trails, Trails – immer nur Trails
Der Trail am Kamm entlang zieht sich.Es ist zwar meistens schön zum Fahren, aber ich wünschte, die Trails würden

Zur Abwechslung mal mit Verpflegungsrucksack

endlich aufhören. Das Runterfahren ist für Harry’s Magen – und meine Arme – eine noch größere Tortur, Autsch!! Die letzten Kilometer schickt Harry mich vor in den Windschatten und nach mühsam erkämpften 6:30 Stunden kommen wir als 47. ins Ziel. Harry wird gleich ins Hotel gefahren und ich bin megastolz auf ihn 😉

Außerdem ist es heute ein super Tag, weil wir 2 Nächte im gleichen Hotel schlafen werden und uns so nur auf entspannen, essen und schlafen konzentrieren müssen. Nicht einmal Taschen packen 😉

http://www.schoenwetterbiker.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.schoenwetterbiker.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schönwettertouren läuft unter Wordpress 4.3.15